Herta Plattner - Psychotherapie, Supervision und Coaching

 

 

 
 

 

 

Psychotherapie - Allgemeines

Psychotherapie als Heilverfahren - für Patienten/Patientinnen

Psychotherapie hilft seelisches Leid, bestehende Symptome, gestörte bzw. störende Verhaltensweisen und Einstellungen auf nicht medikamentösem Weg zu heilen oder zu lindern.

Psychotherapie fördert persönliche Reifung, Entwicklung und Gesundheit.
Psychotherapie hilft in Lebenskrisen und speziell bei Suizidgefährdung.

Im Psychotherapiegesetz BGBl. Nr 361/1990 wird Psychotherapie definiert als:
"... umfassende, bewusste und geplante Behandlung von psychosozial oder auch psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen mit wissenschaftlich-psychotherapeutischen Methoden in einer Interaktion zwischen einem oder mehreren Behandelten und einem oder mehreren Psychotherapeuten mit dem Ziel, bestehende Symptome zu mildern oder zu beseitigen, gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern und die Reifung, Entwicklung und Gesundheit zu fördern."


Psychotherapie als Selbsterfahrung - für Klienten/Klientinnen

Jedes therapeutische Verfahren bietet auch "allen Interessierten die Möglichkeit einer vertieften Selbsterfahrung bzw. Selbsterkenntnis und der Persönlichkeitsentfaltung." (Wegweiser Psychotherapie für Wien,1999, p. 13)


Psychotherapie als präventive Maßnahme

Vergleichbar mit vorbeugenden Maßnahmen bei körperlichen Krankheiten kann Psychotherapie präventiv, d.h. vorbeugend in Anspruch genommen werden, z.B. wenn ich ein Problem auf mich zukommen sehe, dem ich mich alleine nicht gewachsen fühle.


Psychotherapeuten / Psychotherapeutinnen geben die Lösung eines Problems nicht vor.
Mit all ihren Kompetenzen begleiten sie Menschen auf ihrem Weg selbst ihre passenden Lösungen zu finden.

Psychotherapeuten / Psychotherapeutinnen sind gesetzlich an die Verschwiegenheitspflicht
gebunden.

Freiwilligkeit
Psychotherapie setzt Motivation und eigene Bereitschaft zur Arbeit an sich selbst voraus und kann nur aufgrund der je eigenen freiwilligen Zustimmung stattfinden.

Herta Plattner 2017